Brand(t)heiß!!! - Badminton Website

Direkt zum Seiteninhalt

Brand(t)heiß!!!

Hier findet Ihr brand(t)aktuelle Berichte über die Spieltage und Turniere sowie Highlights aus dem Spartenleben.

Was wir sonst noch unternehmen - hier

2. Spieltag 09.11.2019: Erste  Mannschaft gewinnt mit 5:3

Am zweiten  Spieltag in der Bezirksliga empfing die Neckarsulmer Sportunion die SF Zaberfeld  und den TV Bad Rappenau in der Häußlerhalle, Neckarsulm.
Neckarsulm I traf  im ersten Spiel auf die Zaberfelder. Traditionell starteten die Herren mit ihren  Doppelspielen. Frank Selbmann und Alex Brinkmann gewannen mit 21:18 und 21:17,  während Torben Kloss und Alex Vogt in den dritten Satz einzogen. Das erste  Doppel unterlag knapp mit 14:21, 23:21 und 18:21. Den nächsten Punkt sicherte  sich das Damendoppel aus Alisa Engelhardt und Laura Magerl. Durch die Punkte aus  den Einzelspielen von Alisa Engelhardt (21:16, 16:21 und 21:12) und Alex Vogt  (21:11 und 21:4) sicherte sich die erste Mannschaft ein Unentschieden von 4:4.  
Im zweiten Spiel  gewann NSU I gegen den TV Bad Rappenau mit 5:3. Hier zeigte sich ein seltenes  Bild: Die Herren setzen sich in beiden Doppeln durch und gewannen alle drei  Einzelspiele, während die Damen leer ausgingen. Somit gingen alle Punkte auf das  Konto der Herren.  
Auch Neckarsulm  II verbuchte Erfolge gegen die Bad Rappenauer. Sowohl beide Herren- als auch das  Damendoppel gingen siegreich vom Platz. Für den vierten Punkt sorgte Steffen  Kühlewind im Einzel. Im ersten Satz gewann er in der Verlängerung mit 23:21.  Leider kam er im zweiten Satz nicht recht ins Spiel (9:21) und musste in den  dritten Satz. Hier scheuchte er seinen Kontrahenten übers Feld und gewann mit  21:15. Auch Daniel Hahn spielte ein vielversprechendes Einzel. Leider verpasste  er den Sieg im dritten Satz knapp mit 15:21, 21:16 und 18:21. Somit blieb es  beim Unentschieden von 4:4.
In der zweiten  Begegnung des Tages sah NSU II kein Licht. Gegen die deutlich stärkeren  Zaberfelder konnte sich nur Simone Vogt behaupten. Sie holte in einem starken  Einzelspiel den Ehrenpunkt mit dem Ergebnis 21:12 und 21:6.
1. Spieltag 25.10.2019 - Start der neuen Saison

Die Abteilung  Badminton startet mit neuen Teams in die Saison 2019/2020. Um eine best-mögliche  Aufstellung zu garantieren, tritt die Sportunion Neckarsulm in dieser Saison mit  zwei Mannschaften in der Bezirksliga an.
Der erste  Spieltag fand vereinsintern statt. Für Neckarsulm I spielten Torben Kloss, Alex  Vogt, Alisa Engelhardt, Laura Magerl, Frank Selbmann und Alex Brinkmann. NSU II  schickte Steffen Kühlewind, Timo Deiß, Simone Vogt, Ute Göbner-Hanselmann,  Hüseyin Cosgun und Daniel Hahn auf das Spielfeld.
Traditionell  startete das erste Herrendoppel. Hier sorgte NSU II direkt für eine  Überraschung: Steffen Kühlewind und Timo Deiß setzen sich in drei Sätzen mit  21:17, 18:21 und 21:15 gegen die erste Mannschaft durch. Für den Ausgleich  sorgten Frank Selbmann und Alex Brinkmann (NSU I) mit 21:17 und 21:12.  Damendoppel und Mixed gingen auch an NSU I. Alisa Engelhardt, Frank Selbmann und  Alex Vogt holten weitere Punkte für die erste Mannschaft. Das erste Herreneinzel  ging jedoch an NSU II. Hier setzte sich erneut Steffen Kühlewind durch und  gewann mit 21:14 und 21:15. Im Gespräch nach dem Spiel stellte er fest: „Das war  magic.“. Am Endergebnis von 6:2 für die erste Mannschaft änderte das nichts
6. Spieltag 23.02.2019

Erfolgreiches Wochenende für Neckarsulm I
Bezirksliga
Im Heimderby  trat Neckarsulm I gegen II an. Bei den Herrendoppeln profitierte sich die  erste Mannschaft und sicherte zwei Punkte in vier Sätzen. Laura Magerl und  Alisa Engelhardt (NSU II) setzten sich hingegen in drei starken Sätzen im  Damendoppel durch. In den Einzelspielen zeigte sich ein gemischtes Bild: zwei  Punkte für die Erste und zwei für die Zweite. Nach dem gemischten Doppel  sicherten Laura Magerl und Alex Brinkmann mit 12:21, 21:18 und 21:17 den  Ausgleich für NSU II. (4:4)
Neckarsulm I zeigte sich gegen den TG Offenau  wieder in alter Stärke: Souverän gingen die Herrendoppel zu Gunsten der  Neckarsulmer aus. Dem folgten alle Einzelspiele. Anke Wagner und Torben Kloss  erkämpften sich im Mixed mit 25:23 und 21:19 den siebten Punkt. (7:1)

Auch  NSU II verbuchte gegen den TG Offenau einen Sieg: Alex Vogt/Jan Köstler  holten mit 21:11 / 21:12 den ersten Punkt. Dem folgte erwartungsgemäß das  Damendoppel. Bei den Einzelspielen profilierten sich erneut Alex Vogt und  Alisa Engelhardt. In einem äußerst knappen Mixed gewannen Alex  Brinkmann/Laura Magerl mit 22:20, 21:23 und 21:17. (5:3)

Kreisliga
Auch in  der Kreisliga erzielten die Neckarsulmer Sportunion Erfolge: Neckarsulm III  setzte sich mit 7:1 gegen die SG Brackenheim/Schwaigern durch. Im zweiten  Spiel verließ NSU III den Platz ohne Punktverlust.
Die vierte Mannschaft  startete mit 5:3 gegen den TG Offenau II in den Tag. Das zweite Spiel gegen  die drittplatzierten Brackenheimer/Schwaigerer mussten sie hingegen mit 3:5  knapp abgeben.


Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften vom 20.01.2019:

Die großen Meister sind im

Herreneinzel:     Frank
Dameneinzel:     Alisa Dimi oder Caro ??? (je nach Zählweise des abgebrochenen Spiels)
Herrendoppel:    Frank/Marc
Damendoppel:    Vio/Aline
Mixed:               Frank/Alisa



5. Spieltag 12.01.2019, Ende der Hinrunde:
Erste Mannschaft verteidigt 1. Tabellenplatz

NSU I – 8:0 / 7:1
In der  Bezirksliga empfingen die erste und zweite Mannschaft ihre Gäste
in der  Häußlerhalle. Im Auftaktspiel gewann NSU I mit 8:0 gegen den TSV
Pfedelbach.  Souverän gewannen alle Doppelpaarungen ihre Spiele in zwei
Sätzen. In den  Einzelspielen ging es erfolgreich weiter: Kevin Rudolph
und Dimitra Tzanetos  steigerten sich nach gewonnenem erstem Satze (21:17
bzw. 21:15) nochmals auf  je 21:10. Auch gegen den viertplatzierten Bad
Rappenau verbuchte Neckarsulm  I erfolge: Nach erfolgreichen
Doppelspielen holten sich Kevin Rudolph, Frank  Selbmann und Dimitra
Tzanetos in knappen Drei-Satz-Spielen die nächsten  Punkte. Endstand: 7:1

NSU II – 4:4 / 7:1
Neckarsulm II verbuchte gegen  den TV Bad Rappenau mit 4:4 ein
Unentschieden. Den ersten Punkt des Tages  sicherten Alex Vogt und Jan
Köstler mit knappen 24:22 und 21:19 im Doppel.  Die Damen legten im
Einzel (Alisa Engelhardt) und im gemischten Doppel  (Laura Magerl mit
Alex Brinkmann) nach. Für den vierten Punkt sorgte erneut  Jan Köstler.
Im zweiten Spiel gegen den TSV Pfedelbach lief es für NSU II  runder:
alle Doppelpaarungen gewannen souverän. Auch die Einzelspieler  brachten
mit zielsicher platzierten Bällen Punkte ein. Endstand:  7:1

NSU III – 3:5 / 7:1
In der Kreisliga war Neckarsulm III bei den  Spfr. Affaltrach II zu Gast.
Die Doppelpaarungen Simone Vogt – Ute  Göbner-Hanselmann und Steffen
Kühlewind – Timo Deiß holten in spannenden  Drei-Satz-Spielen die ersten
Punkte. Im Einzel setzte Simone Vogt mit 18:21,  21:15 und 21:15 die
Serie fort. Somit endete die Begegnung 3:5. Gegen die  dritte
Affaltracher Mannschaft ließ NSU III hingegen nichts anbrennen: kurz  und
schmerzlos sammelten die Spieler Punkt um Punkt. 7:1

NSU IV – 1:7  / 6:2
Auch Neckarsulm IV konnte gegen die Spfr. Affaltrach punkten und gewann  
6:2. Gegen die zweite Mannschaft der Gastgeber hatte auch NSU IV schwer  
zu kämpfen. Den Ehrenpunkt holte Carolin Schebesch im Dameneinzel.  
(text: A.Schöllkopf)



Erfolgreicher Jahresabschluss für dritte Mannschaft

Bezirksliga: NSU I: 6:2 / 4:4
Kurz vor Weihnachten stand mit dem 15. Dezember der letzte Spieltag des  Jahres an. Die erste Mannschaft traf auf die SG Heilbronn/Leingarten V. Alle  drei Doppelpaarungen holten zum Auftakt einen wichtigen Punkt. Im Herreneinzel  ging es erfolgreich weiter: Kevin Rudolph (21:15, 21:13), Frank Selbmann (21:13,  21:17) und Marc Schebesch (21:13, 21:9) sicherten sich die Punkte zum 6:2 im  Gesamtergebnis.
Im zweiten Spiel gegen die SF Zaberfeld zog NSU I in viele Drei-Satz-Spiele  ein. Mit dem Sieg von Dimitra Tzanetos im dritten Satz (16:21, 21:17 und 21:14)  gelang dennoch das Unentschieden von 4:4.

Bezirksliga: NSU II: 2:6 / 1:7
Für Neckarsulm II reichte es im Spiel gegen die SG Heilbronn/Leingarten V  nur zum 2:6. Die Ehrenpunkte erzielten Jan Köstler im Einzel sowie das  Damendoppel. Auch gegen die SF Zaberfeld sah es für NSU II düster aus: Einziger  Punkt wurde von Laura Magerl und Alisa Engelhardt mit 21:18 und 21:12 im Doppel  erzielt.

Kreisliga: NSU III: 6:2 / 8:0
Neckarsulm III und IV luden in der Häußler-Halle zum Heimspiel: NSU III  traf im ersten Spiel auf den TSV Pfedelbach II. Mit 6:2 im Endergebnis blieben  fast keine Wünsche offen. Fast keine – Mit 8:0 gewann die dritte Mannschaft  gegen den TV Bad Rappenau II. Hervorzuheben ist das Doppel von Steffen Kühlewind  und Timo Deiß, die ihre Gegner über das Spielfeld jagten und mit dem stolzen  Ergebnis von 21:10 und 21:6 gewann.

Kreisliga: NSU IV: 2:6 / 4:4
Die vierte Mannschaft trat wegen Spielermangeln mit einem Mann weniger an.  Dies rächte sich schnell. NSU IV unterlag gegen den TSV Pfedelbach II mit 2:6.  Das Spiel gegen den TV Bad Rappenau II endete mit einem Unentschieden von 4:4.  


3. Spieltag:  Neckarsulm III ohne Punktverlust


Neckarsulm I: 8:0
In der Bezirksliga begrüßte Neckarsulm I den TG Offenau zum dritten Spieltag. Alle drei Doppelpaarungen legten einen erfolgreichen Start hin und holten mit Vorsprung die ersten Punkte.  Die Erfolgssträhne hielt an: Mit konstant guter Leistung sicherten sich Kevin Rudolph (beide Male 21:12) und Dimitra Tzanetos (2x 21:13) weitere Punkte. Frank Selbmann trat im zweiten Herreneinzel an. Im ersten Satz machte er es spannend. Mit knappem Vorsprung von 21:18 ging der erste Satz zu seinen Gunsten aus. Der zweite Satz verlief dagegen eindeutig: mit punktgenau gespielten Bällen gewann Frank Selbmann mit 21:5. Nach acht Spielen ging die erste Neckarsulmer Mannschaft mit 8:0 hervor.

Neckarsulm II: 4:4
Zwei Wochen drauf traf Neckarsulm II auf den TG Offenau. Das Damendoppel aus Laura Magerl und Alisa Engelhardt holte in zwei Sätzen à 21:14 den ersten Punkt des Tages. Beide Damen erwiesen sich als Punktegarant: auch Dameneinzel (21:11, 21:15) und gemischtes Doppel (21:12, 23:21) gingen zugunsten von NSU II aus. Die nächste Punktehoffnung war das Einzel von Alex Brinkmann. Im ersten Satz erkämpfte er sich den Punktestand 21:19. Im zweiten Satz der Schock: Alex Brinkmann unterlag knapp mit 17:21. Es ging weiter im dritten Satz – hier war der Neckarsulmer wieder voll im Spiel. Mit 21:12 setzte er sich deutlich durch. Damit war das Unentschieden von 4:4 gesichert.

Neckarsulm III traf  im Heimspiel auf den SG  Heilbronn/Leingarten VI. Die dritte Mannschaft spielte eine fehlerfreie Runde:  Die Doppel bestehend aus Hüseyin Cosgun/Daniel Hahn und Simone Vogt/Ute  Göbner-Hanselmann legten einen guten Start hin und gewannen mit deutlichem  Vorsprung. Steffen Kühlewind und Timo Deiß legten nach und gewannen mit 21:5 und  21:11. In den Einzeldisziplinen gelang mehrfach das Meisterstück – einstelliger  Spielgewinn:  Steffen Kühlewind (21:8, 21:6), Simone Vogt  (21:7, 21:7) und Timo Deiß (21:8, 21:5) gewannen fast ohne Punktverlust. Damit  sicherte sich NSU III mit 8:0 den Sieg.
Im zweiten Spiel  gegen den TV Lauffen II setzen die Neckarsulmer ihre Erfolgssträhne fort: Alle  Doppelpaarungen gewannen mit Vorsprung. Auch in den Einzelspielen legten die  Spieler nach: Im letzten Spiel des Tages machte es Daniel Hahn nochmal spannend:  Im ersten Satz gewann er noch deutlich mit 21:16. Doch im zweiten Satz stellte  sein Kontrahent seine Spieltaktik um. Daniel Hahn nutzte den Satz, um auch seine  Strategie neu zusammenzustellen, unterlag jedoch mit 21:18. Im entscheidenden  dritten Satz lief es für den Neckarsulmer wieder: Zielsicher flogen die Bälle  über das Spielfeld und sicherten mit erneut 21:16 den Gesamtsieg ohne  Punktverlust (8:0).

Auch Neckarsulm  IV beendete die Begegnung gegen die SG Heilbronn/Leingarten IV mit Ergebnis 8:0.  Das Spiel NSU IV – TV Lauffen II endete unentschieden 4:4.
2. Spieltag 20.10.2018  (Bezirksliga vorverlegt auf den 19.20.2018)

Zum zweiten Spieltag traf in der  Bezirksliga die erste Mannschaft auf die Zweite. Traditionell wurde mit den  beiden Herrendoppeln begonnen. Im ersten Doppel trafen Kevin Rudolph und Torben  Kloss (NSU I) auf Frank Selbmann und Jan Köstler (NSU II). Es wurde ein  spannendes Spiel. Beide Parteien spielten auf ähnlich hohem Niveau. Nach dem  ersten Satz profilierte sich NSU II mit 21:16. Das konnte die erste Mannschaft  nicht auf sich sitzen lassen. Kevin Rudolph und Torben Kloss holten sich die  nächsten beiden Sätze mit 21:11 und 21:12 und somit den ersten Punkt des Tages.  Auch das zweite Herrendoppel von NSU I ging erfolgreich aus der ersten Begegnung  des Tages hervor. Bei den Damen trafen zwei hochkarätige Paarungen aufeinander:  Für Neckarsulm II spielten Laura Magerl und Alisa Engelhardt. Nach zwei starken  Sätzen sicherten sie sich mit 21:16 und 21:18 einen wichtigen Punkt. Dies ließen  die Damen aus der ersten Mannschaft nicht auf sich sitzen: Dimi Tzanetos gewann  im Einzel in zwei Sätzen mit je 21:17. Auch Anke Wagner konnte sich in der  Revenge-Partie durchsetzen: Zusammen mit Torben Kloss gewann sie mit 21:18 und  21:17. Im Endstand verbuchte Neckarsulm I mit 7:1 den Sieg.

In der Kreisliga war Neckarsulm  III bei dem TG Offenau zu Gast. Die Eröffnungspunkte holten beide Neckarsulmer  Herrendoppel. Weiter ging es mit den Einzeln von Steffen Kühlewind und Timo  Deiß. Beide gewannen souverän in zwei Sätzen. Mit dem Stand von 4:4 ging das  gemischte Doppel (Ute Göbner-Hanselmann und Alex Brinkmann) in das letzte Spiel.  Trotz der Last der Entscheidung holten die beiden Punkt um Punkt. Mit 21:14 und  21:13 gewannen sie deutlich. Somit gewann NSU III mit 5:3. Im zweiten Spiel  gegen die SG Brackenheim/Schwaigern war der dritten Mannschaft das Glück nicht  holt. Dagmar Schulz gelang im Dameneinzel der erste Punkt. Dem folgte das Spiel  von Gregor Styperek. Mit 21:11 war er mit ersten Satz deutlich überlegen. Doch  im zweiten Satz schien der Wurm drin zu sein: Punkt um Punkt ging es im Wechsel.  In der Verlängung setzte sich Gregor Styperek mit 23:21 knapp durch. Die  Begegnung endete mit 2:6.

Die vierte Mannschaft machte es  gegen die SG Brackheim/Schwaigern besser: Sowohl Carolin Schebesch/Violetta  Starcz als auch Tobias Gier/Christian Belack sicherten sich die Punkte im  Doppel. Im Einzel holte Ilias Bouhadjer mit 21:12 und 21:11 den nächsten Punkt.  Nach dem Dameneinzel erzielte NSU IV ein Unentschieden von 4:4. Auch in der  Begegnung gegen den TG Offenau II gelang NSU IV das Unentschieden: Wieder legten  Tobias Gier und Christian Belack im Doppel vor. Carolin Schebesch, Christian  Belack und Ilias Bouhadjer kämpften sich (teilweise in drei Sätzen) zu den  nächsten Punkten.

1. Spieltag 22.09.2018  (verlegt auf 10.10.2018) – Jugendspieler verstärken vierte Mannschaft
Die interne Begegnung Neckarsulm III gegen Neckarsulm IV in der Kreisliga fand anstelle des Mittwochstrainings statt. Beide Mannschaften starteten mit neuer Aufstellung in die Saison.
Im Herrendoppel trafen Steffen Wagner und Timo Deiß (NSU III) auf Fabian Hüftle unterstützt von Youngstar Ilias Bouhadjer (NSU IV). Der erste Satz ging mit 21:10 noch deutlich an die „alten Hasen“ aus der dritten Mannschaft. Doch schon im zweiten Satz zeigte sich, dass bei der Jugend noch viel Potential nach oben ist. Trotz allem ging der erste Punkt – wenn auch knapp mit 21:19 – an NSU III.
Auch bei den Damen kam bei der vierten Mannschaft eine Jugendspielerin zum Zug: Caroline Schebesch spielte mit ihrer erfahrenen Doppelpartnerin Violetta Starcz gegen das alt-eingespielte Team aus Simone Vogt und Ute Göbner-Hanselmann (NSU III). Jugend und Erfahrenheit bewiesen sich als gute Kombination: die vierte Mannschaft setzte sich beide Male mit 21:13 durch und sicherte der vierten Mannschaft somit einen Punkt.
In den Einzelspielen profilierte sich NSU III: Steffen Wagner, Timo Deiß, Daniel Hahn und Simone Vogt gewannen ihre Spiele. Doch die Ergebnisse der Jugendspieler Carolin Schebesch (11:21, 21:17, 21:13) und Ilias Bouhadjer (17:21, 18:21) zeigen deutlich, dass sich ihre Vereinskollegen ranhalten müssen.
Nach acht spannenden Spielen verbuchte die dritte Mannschaft mit 7:1 dem ersten Erfolg der neuen Runde.
1. Spieltag 22.09.2018 –  Erfolgreicher Auftakt für NSU I

Mit dem 22.  September startete die Abteilung Badminton in die neue Saison. Den Auftakt  machte die Bezirksliga, in der NSU I und II antreten.
Zum Heimspiel in  der Häußlerhalle begrüßten die Neckarsulmer die SG Heilbronn/Leingarten III und  IV.

Für NSU I treten  in diesem Jahr Dimi Tzanetos, Anke Wagner, Kevin Rudolph, Torben Kloss, Frank  Selbmann und Marc Schebesch an. Im ersten Spiel gegen Heilbronn/Leingarten III  gelang Frank Selbmann und Marc Schebesch im zweiten
Herrendoppel der erste  Erfolg: Mit 21:8 und 21:15 setzen sie sich im zwei Sätzen deutlich durch. Diesem  Bespiel folgten Dimi Tzanetos im Dameneinzel und Anke Wanger/Torben Kloss im  gemischten Doppel. Den vierten Punkt zum Unentschieden sicherte sich erneut  Frank Selbmann: Im Einzel gewann er in der Verlängerung mit 21:19 und 22:20.  
Im Spiel gegen  die vierte Mannschaft legte NSU I mit dem Endergebnis von 7:1 eine fast perfekte  Runde hin. Lediglich ein Herrendoppel musste mangels verfügbarer Herren  abgegeben werden.

Für Neckarsulm II  spielten Laura Magerl, Alisa Engelhardt, Jan Köstler, Rainer Tremmel, Alex  Brinkmann und Steffen Kühlewind. Die Damen legten im Doppel gegen  Heilbronn/Leingarten III einen grandiosen Start hin: im ersten Satz gewannen sie  knapp mit 22:20. Den zweiten mussten sie mit 16:21 abgeben. Im finalen dritten  Satz behielten sie die Nerven und gewannen mit 21:16. Dem folgte je ein Punkt  von Steffen Kühlewind im Einzel sowie im Doppel mit Alex Brinkmann. Endstand  3:5.
Auch im Spiel  gegen Heilbronn/Leingarten IV erwiesen sich die Damen als Punktegarant: Im  Doppel gewannen Laura Magerl und Alisa Engelhardt mit 21:17 und 21:14. Im  gemischten Doppel sicherte sich Laura Magerl und Rainer Tremmel den zweiten  Punkt mit 21:14 und 21:11. Ergebnis: 2:6.



Die neue Vorstandschaft nach der Wahl im März 2018


Erfolgreiches Saison-Ende für Neckarsulm III und IV

Mit dem 14. April ging auch für die Mannschaften in der Kreisliga die  Saison 2017/2018 zu Ende. Am letzten Spieltag war NSU III und IV bei der SG  Brackenheim/Schwaigern und dem TV Lauffen zu Gast.

Neckarsulm III
Neckarsulm III traf in der ersten Begegnung auf Schwaigern/Brackenheim. Für  den ersten Punkt sorgten Ute Göbner-Hanselmann und Simone Vogt im Damendoppel.  Im ersten Satz gewannen die Neckarsulmerinnen knapp mit 21:17. Im  darauffolgenden Satz steigerten sich die Beiden und gewannen mit grandiosen  21:11. Auch im Dameneinzel sicherte Simone Vogt einen wichtigen Punkt. Von den  Herren setzte sich Fabian Hüftle im Einzel durch. Er gewann mit 21:17 und 21:12.  Den vierten Punkt und somit das Unentschieden holte Timo Deiß. Punkt für Punkt  platzierte er die Bälle auf dem gegnerischen Feldboden und gewann mit 21:12 und  21:13.
Im zweiten Spiel gegen den TV Lauffen II zeigte sich die dritte Mannschaft  von ihrer stärksten Seite. Hervorzuheben ist das Dameneinzel von Simone Vogt,  dass sie mit 21:3 und 21:7 gewann. Für Spannung sorgte Christian Belack, der im  ersten Satz seines Einzels noch mit 14:21 unterlag. Nichtsdestotrotz behielt er  im zweiten Satz die Nerven und zog mit 21:16 in den dritten Satz ein. Auch hier  ging er gelassen an jeden Ball heran. Mit Erfolg: Erneut gewann er mit 21:16.  Zum Ende stand es für NSU III 6:2.

Neckarsulm IV
Neckarsulm IV spielte in umgekehrter Reihenfolge und traf im ersten Spiel  auf den TV Lauffen II. Hier sorgten die Spieler für eine (fast) volle Runde.  Lediglich das zweite Herrendoppel musste NSU IV krankheitsbedingt abgeben.  Besonders spannend machte es Steffen Kühlewind im Herreneinzel. Im ersten Satz  schenkte sich kein Spieler etwas. In der Verlängerung setzte sich Kühlewind mit  26:24 knapp durch. Für den zweiten Satz hatte sich der Neckarsulmer eine neue  Strategie zurechtgelegt. Mit viel Geschick und Ausdauer holte er sich einen  Punkt nach dem anderen. Mit 21:16 gewann Kühlewind. Auch im zweiten und dritten  Herreneinzel ging es heiß her: Daniel Hahn und Jochen Höllwarth unterlagen beide  im ersten Satz. Nach einer erfolgreichen Steigerung in folgenden Satz, konnten  beide in den entscheidenden dritten Satz einziehen. In knappen Spielen sicherten  sich die Neckarsulmer mit 24:22 bzw. 21:19 je einen Punkt.
Im zweiten Spiel traf NSU IV auf die spielstärkere Mannschaft aus  Brackenheim/Schwaigern. Im Doppel setzten sich Steffen Kühlewind und Daniel Hahn  in drei Sätzen durch. Das Damendoppel unterlag in zwei Sätzen mit knappen 18:21  und 20:22. Im Herreneinzel zog Jochen Höllwarth nach 13:21 und 21:16 in den  dritten Satz ein. Hier bewahrte er Ruhe und knüpfte an den zweiten Satz an. Mit  Erfolg: Er gewann mit 21:17. Somit endete die Begegnung 2:6.
8. Spieltag 24.03.2018

Für die erste Mannschaft stand der letzte  Spieltag an. Die letzte Chance, eine gute Platzierung zu sichern. Um sich  möglichst spielstark zu präsentieren, trat die Mannschaft mit fünf Herren an.  Weniger Spiele pro Kopf, mehr Energie pro Satz lautete die einfache Formel. Im  ersten Spiel gegen den TV Heidelberg sah es nach den Herrendoppeln sehr  vielversprechend aus. Beide Paarungen (Mario Stephan/Torben Kloss, Frank  Selbmann/Marc Schebesch) setzten sich in zwei Sätzen durch. Doch schon in den  nächsten Matches die Ernüchterung: nach acht Spielen stand es mit 4:4  unentschieden. Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft des TGS Weinheim fanden die  Neckarsulmer im Doppel nicht ins Spiel. Wichtige Punkte gingen verloren. So  reichte es trotz intensiven Einsatzes von Mario Stephan, Frank Selbmann und Alex  Vogt im Einzel nur für ein Unentschieden. Somit war die Chance auf eine höhere  Platzierung vom Tisch.

Neckarsulm II „wilderte“ in der dritten Mannschaft. Eine gute  Entscheidung wie sich zeigte: Timo Deiß gewann zusammen mit Jan Köstler einen  wichtigen Punkt. In den Einzelspielen schien allerdings der Wurm drin zu sein.  Stamm- wie Aushilfsspieler scheiterten an ihren Gegnern. Nur Alisa Engelhardt  profilierte sich und gewann im niedrigen einstelligen Bereich. Im Endergebnis  stand es somit 3:5. Im zweiten Spiel gegen die Spfr. Affaltrach zeigte sich ein  ähnliches Bild: Wieder holten Laura Magerl/Alisa Engelhardt und Jan Köstler/Timo  Deiß die ersten Punkte. Hier folgte das Einzel von Jan Köstler, dass er im  dritten Satz gewann. Somit endete die Begegnung mit 4:4 unentschieden.

Da für alle vier Mannschaften ein Heimspieltag anstand, in  der Häußlerhalle jedoch nur Felder für zwei Mannschaften zur Verfügung stehen,  konnten die Spiele freundlicherweise bei den Heilbronnern ausgetragen werden.

Im  Spiel gegen die sechste Mannschaft der SG Heilbronn/Leingarten hatte NSU III  schwer zu knabbern, die Begegnung endete 1:7. Die Heilbronner hatten wohl auch  mit ihrer Aufstellung gespielt, um für jede Mannschaft das Optimale  herauszuholen. NSU III setzte sich gegen die fünfte Mannschaft der Gegner mit  5:3 deutlich durch.

NSU IV konnte gegen Heilbronn/Leingarten VI ebenfalls nicht  viel ausrichten und unterlag mit 1:7. Gegen Heilbronn/Leingarten V sicherten sie  sich ein Unentschieden. Bei den Endplatzierungen ist noch (fast) Alles offen.  Wegen des großen Teilnehmerfelds findet am 14. April der letzte Spieltag statt.  
7. Spieltag 24.02.2018
NSU II gelingt Unentschieden in Heimspiel

Landesliga
Am vergangenen Samstag fand der 8. Spieltag der Badminton-Verbandsrunde  statt. In der Landesliga stand für die Neckarsulmer Sportunion ein Spiel auf dem  Plan: Sie waren beim TSG Dossenheim IV zu Gast. Im ersten Herrendoppel sprang  Rainer Tremmel als Ersatzspieler ein. Im ersten Satz stimmten sich das neue  Doppel noch aufeinander ein. Doch im zweiten Satz holten Mario Stephan und  Rainer Tremmel auf und gewannen in der Verlängerung mit 24:22. Somit zogen sie  in den dritten Satz ein. Doch auch die Dossenheimer ließen sich nichts nehmen.  Um jeden Ball wurde hart gekämpft. Den Neckarsulmern fehlte zum Ende ein  Quäntchen Glück. Sie unterlagen haarscharf mit 18:21. Ähnlich erging es auch den  anderen Neckarsulmer Doppelpaarungen, die jeweils den dritten Satz knapp abgeben  mussten. Für den ersten Lichtblick sorgte Dimi Tzanetos im Dameneinzel. Mit  gewohnter Leichtigkeit sicherte sie sich den ersten Satz mit 21:18. Im zweiten  Satz wurden ihr kleinste Unaufmerksamkeiten zum Verhängnis. Ihre Kontrahentin  zog mit 21:19 knapp vorbei. So galt es im dritten Satz Nervenstärke zu beweisen.  Mit höchster Konzentration schickte Dimi Tzanetos die Bälle übers Netz. Mit  Präzision wehrte sie fast jeden Ball ab und verteilte sie im gegnerischen Feld.  Mit Erfolg – die Neckarsulmerin gewann mit 21:13. Auch Frank Selbmann verbuchte  im Einzel einen Erfolg. Mit deutlichem Vorsprung (21:14 und 21:17) gewann er in  zwei Sätzen. Zum Ende ging NSU I mit 2:6 vom Platz.

Bezirksliga
In der Bezirksliga stand für die zweite Mannschaft ein Heimspiele gegen die  Spielgemeinschaft Heilbronn/Leingarten III und IV auf dem Plan.
Im ersten Spiel gegen Heilbronn/Leingarten III legten die Herren von NSU II  einen gelungenen Start hin. Alex Vogt/Rainer Tremmel und Alex Brinkmann/Jan  Köstler gewannen und sicherten sich Punkt eins und zwei. Auch im Herreneinzel  räumte Alex Vogt ab und sicherte sich mit 21:14 und 21:19 den dritten Punkt. Im  gemischten Doppel von Laura Magerl und Rainer Tremmel sah es im ersten Satz sehr  knapp aus. Beide Teams waren gleich auf. In den letzten Spielzügen wendeten die  Neckarsulmer das Blatt zu ihren Gunsten und gewannen mit 21:19. Im zweiten Satz  schienen die Fronten geklärt. Laura Magerl und Rainer Tremmel behielten ihren  Punktvorsprung aufrecht und gewannen mit 21:12. Die Begegnung NSU II – SG  Heilbronn/Leingarten III ging mit 4:4 unentschieden aus.
Gegen die vierte Mannschaft legten die Neckarsulmer in den Doppelspielen  einen gelungenen Auftakt hin. Das erste Herrendoppel (Alex Vogt und Alex  Brinkmann) sorgten im ersten Satz noch für Bangen. Sie unterlagen mit 12:21.  Doch die Zeit nutzen sie, um die Schwächen der Gegner auszuloten und einen  Schlachtplan zu schmieden. Nach einer kurzen Taktikbesprechung zum Satzwechsel  ließen sie sich keine Gelegenheit eingehen. In Satz zwei und drei gewannen sie  mit 21:15. Im zweiten Herrendoppel spielten Jan Köstler und Timo Deiß  (Stammspieler NSU III). Obwohl die beiden Herren selten zusammen auf dem Platz  stehen, fegten sie ihre Kontrahenten zweimal mit 21:12 vom Feld.
Im Herreneinzel legte Alex Vogt einen Krimi hin. Nachdem er den ersten Satz  mit 14:21 verloren hatte, rechnete keiner mehr mit einem Sieg. Doch im zweiten  Satz ging es Schlag auf Schlag. Es ging in die Verlängerung. Satzball.  Abgewehrt. Matchball. Abgewehrt. Mit 28:26 konnte sich Alex Vogt behaupten. Zur  Info: Das maximale Ergebnis liegt bei 30:29. Auch der dritte Satz endete in der  Verlängerung. Hier gewann Alex Vogt mit „nur“ 24:22. Auch Alisa Engelhardt, Timo  Deiß, Laura Magerl und Alex Brinkmann zogen in den dritten Satz ein. Leider  konnte sich hier keiner behaupten. Somit ging die Begegnung NSU II – SG  Heilbronn/Leingarten IV mit 4:4 unentschieden aus.

In der Kreisliga hatten NSU III und IV den Spieltag auf den 7. Februar  vorverlegt.



7. Spieltag 24.02.2018
Erfolgreiches Wochenende für NSU II - IV


Landesliga
Am 24. Februar fand in der Neckarsulmer Häußlerhalle das Landesliga-Match zwischen NSU I, dem TV Lauffen und der SG Heilbronn/Leingarten II statt. Mit dem Tabellenersten und -zweiten waren somit hochkarätige Gegner am Start. Im ersten Spiel gegen Lauffen legten die Neckarsulmer Herrendoppel bestehend aus Mario Stephan/Torben Kloss undFrank Selbmann/Marc Schebesch vor: In zwei Sätzen schickten die Neckarsulmer die Gäste vom Feld. Bei den Damen lagen Dimi Tzanetos und Anke Wagner im ersten Satz noch deutlich vorne. Allerdings wendete sich das Blatt – die Damen mussten somit im dritten Satz antreten. Hier kam es zum haarsträubenden Match. Leider unterlagen die Neckarsulmerinnen mit 17:21. Auch im gemischten Doppel zog Anke Wagner in den dritten Satz ein. Hier konnte sie sich zusammen mit Torben Kloss behaupten und holte mit 21:16 den Punkt. Bei diesen drei Punkten sollte es bleiben. Der TV Lauffen gewann mit 5:3.
Im zweiten Spiel gegen die Tabellenerste SG Heilbronn/Leingarten II war für NSU I kein Land in Sicht. Zwar zogen das erste Herrendoppel, sowie Mario Stephan und Frank Selbmann in den dritten Satz ein, mussten sich aber geschlagen geben. Für den Ehrenpunkt sorgte das zweite Herrendoppel bestehend aus Frank Selbmann und Youngstar Marc Schebesch. Im ersten Satz unterlagen sie noch mit 18:21. Die Verschnaufpause zwischen den Sätzen nutze Frank Selbmann als „alter Hase“ und coachte seinen jungen Teamkameraden. Mit Erfolg. In der Verlängerung des zweiten Satzes gewannen die Beiden mit 23:21. Ermutigt durch dieses Ergebnis zogen sie in den dritten, entscheidenden Satz. Hier nutzten sie jede Chance aus und gewannen mit tollen 21:16.
Bezirksliga
In der Bezirksliga war die zweite Mannschaft im ersten Spiel beim TV Bad Rappenau zu Gast. Es zeigte sich schnell, was die Neckarsulmer am liebsten spielen. Alle Doppelpaarungen gingen siegreich vom Platz. Hervorzuheben ist das Doppel von Alex Vogt und Rainer Tremmel. Im ersten Satz waren sie mit ihren Gegnern noch gleich auf. Hier folgte ein Punkt dem anderen, bis in die Verlängerung. Doch auch hier behielten die Neckarsulmer einen kühlen Kopf und sicherten sich mit zwei Punkten Vorsprung den ersten Satz. Im zweiten Satz nutzen Vogt und Tremmel jede noch so kleine Chance aus. Ergebnis: 21:16. In den Einzelspielen machten Alex Brinkmann und Jan Köstler kurzen Prozess und sicherten sich ihre Punkte in niedrigen zweistelligen Bereich. Im Gesamtergebnis gewann NSU II mit 6:2. Auch im zweiten Spiel gegen den TG Offenau holten die Doppelpaarungen zur Eröffnung ihre Punkte. Im Einzel erwiesen sich diesmal Alex Vogt und Alisa Engelhardt als Punktelieferanten. Beide kämpften sich durch ein nervenzerreibendes Match, dass mit 11:21, 21:17 und 21:17 bzw. 17:21, 21:17 und 21:17 ausging. Im Endergebnis auch hier: 6:2.
Kreisliga
In der Kreisliga trat NSU III auf den TG Offenau II. Fabian Hüftle/Timo Deiß und Ute Göbner-Hanselmann/Simone Vogt legten im Doppel vor. Auch in den Elnzelspielen legten die Spieler nach – Fabian Hüftle, Simone Vogt und Timo Deiß sicherten je einen Punkt. Auch das gemischte Doppel (Ute Göbner-Hanselmann und Gregor Styperek) verbuchten einen Punkt: Im ersten Satz kam es noch zu Kommunikationsschwierigkeiten (21:19), doch im zweiten Satz wurden die Gegner schnell in die Enge getrieben (21:8). Endergebnis: 6:2. Gegen den TV Bad Rappenau II legten die Einzelspieler eine patzerfreie Runde hin: Alle vier Spieler gewannen deutlich in zwei Sätzen und legten den Grundstein zum 6:2.
Auch für NSU IV (Steffen Kühlewind, Jochen Höllwarth, Violetta Starcz, Dagmar Schulz, Hüseyin Cosgun und Daniel Hahn) lief es rund. Im ersten Spiel gegen den TV Bad Rappenau überboten sie die dritte und gewannen spielerisch mit 7:1. Im zweiten Spiel steigerten sie sich erneut und legten mit 8:0 ein unglaubliches Ergebnis vor.


8. (vorgezogener) Spieltag 07.02.2018

Beim Neckarsulm Derby standen sich NSU III und NSU IV gegenüber. Neckarsulm III  hatte mit Ausfällen zu kämpfen. Bereits im ersten Spiel kam ein Aushilfsspieler  zum Zug. In ersten Satz waren die beiden Doppelpaarungen noch fast gleich auf.  Doch im zweiten Satz nutzten Steffen Kühlewind und Jochen Höllwarth (NSU IV)  kleinste Unstimmigkeiten der Gegner aus und gewannen mit 21:15 und 21:12. Auch  das toll eingespielte Damendoppel von NSU IV (Violetta Starcz und Dagmar Schulz)  profitierte von der Ausstellung der dritten Mannschaft und zog beide Male mit  21:9 vorbei, Die ersten Punkte sicherte sich NSU III im Herreneinzel. Christian  Belack (NSU III) traf im zweiten Herreneinzel auf Hüseyin Cosgun, Es war ein  haarsträubendes Match: im ersten Satz waren die beiden fast gleich auf. In den  letzten Spielzügen setzte sich Christian Belack mit 21:19 durch. Im zweiten Satz  das gleiche Spiel – nur dass sich hier Hüseyin Cosgun durchsetzte. Im  entscheidenden dritten Satz hatte Christian Belack jedoch einen Lauf und trieb  seinen Vereinskollegen mit 21:10 in die Enge. Erster Punkt für NSU III. Auch  Fabian Hüftle (NSU III) setzte sich im Einzel durch und gewann mit 21:11 /  21:17. Mit fünf Punkten gewann am Ende Neckarsulm IV.
6. Spieltag 27.01.2018

Eine Woche nach den Vereinsmeisterschaften traten die  Neckarsulmer Badminton-Spieler zum ersten Verbandrunden-Spiel des Jahres an.  

In der Häußler-Halle empfing Neckarsulm I in der Landesliga  den FC Rot. Zur Eröffnung lieferten sich die Herren im Doppel harte Matches.  Sowohl Mario Stephan und Torben Kloss als auch Kevin Rudolph und Frank Selbmann  zogen in den dritten Satz ein. Mit Erfolg! Beide Paarungen erzielten den  entscheidenden Treffer. Dimitra Tzanetos und Anke Wagner ließen im Damendoppel  nichts anbrennen und gewannen mit dem fabelhaften Ergebnis von 21:7 und 21:5.  Weitere Punkte folgten im Einzel: Mario Stephan, Frank Selbmann und Dimitra  Tzanetos holten drei weitere Punkte und sicherten somit das Gesamtergebnis von  6:2.

In der Bezirksliga traf NSU II auf den SC Oberes Zabergäu.  Laura Magerl und Alisa Engelhardt traten im Damendoppel an. In ersten Satz ging  es Schlag auf Schlag. Beide Parteien schenkten sich keinen Punkt. Mit 21:19  setzten sich die Neckarsulmer knapp durch. Im zweiten Satz profitierten die  Damen von ihrer guten Ausdauer. Präzise schickten sie jeden Ball übers Netz und  trieben so die Gegnerinnen in die Enge. Nach nur 8 Gegentreffer gewann das  Neckarsulmer Doppel. Alisa Engelhardt setzte ihre Erfolgsserie im Einzel fort  und ließ ihrer Kontrahentin keine Chance. Sie gewann nach einem kurzen Spiel mit  21:9 und 21:10. Marc Schebesch rettete die Ehre der Herren. In einem hart  umkämpften Spiel setzte er sich mit 21:19 und 21:15 durch. Für den Gesamtsieg  reichte es jedoch nicht – NSU II unterlag mit 3:5.

Neckarsulm III trat bei den Spfr. Affaltrach II bereits mit  zwei Ersatzspielern an. Doch bereits nach den Herrendoppeln kam es zu weiterem  Schwund. Ein Spieler wurde krankheitsbedingt nach Hause geschickt. Das Mixed  musste also abgegeben werden. Im Herreneinzel der nächste Schock:  Verletzungsbedingt wurde das Spiel abgebrochen. Den Ehrenpunkt holte Aline  Schöllkopf nach einem kurzen und schmerzlosen Einzel: in zwei Sätzen gewann sie  mit 21:9 und 21:11.
Gegen den TSV Pfedelbach II trat NSU III mit nur drei Herren  an. Dafür zeigte sich das einzige Herrendoppel bestehend aus Christian Belack  und Tobias Gier erfolgreich. Auch in den Herreneinzeln gingen die Männer mit je  einem Punkt vom Platz. Im Dameneinzel setzte sich die Ausfallsserie aus dem  ersten Spiel fort. Das Spiel wurde im dritten Satz verletzungsbedingt  abgebrochen. Im entscheidenden Spiel trat das Mixed (Ute Göbner-Hanselmann und  Timo Deiß) an. Leider unterlagen die beidem mit 15:21 und 21:17. Die Begegnung  endete somit 4:4 unentschieden.
NSU IV traf im ersten Spiel auf Pfedelbach II. Das erste  Herrendoppel (Steffen Kühlewind und Jochen Höllwarth) legte einen tollen Start  hin. Die beiden Spieler waren perfekt auf einander eingestimmt und ließen ihren  Kontrahenten kaum eine Chance. In beiden Sätzen gewannen sie mit 21:8. Auch in  den Einzelspielen glänzten die Herren und sammelten drei weitere Punkte.  Unentschieden war somit gesichert. Im gemischten Doppel standen Violetta Starcz  und Daniel Hahn auf dem Feld. Im ersten Satz loteten die beiden noch die Stärken  und Schwächen der Gegner aus. Vor Beginn des zweiten Satzes legten sie die  Taktik zurecht und zogen damit in den dritten Satz ein. Im dritten Satz  optimierten sie die Taktik weiter und holten so den entscheidenden Punkt. 5:3  für NSU IV!
Im zweiten Spiel musste auch NSU IV einen Ausfall verkraften.  Immerhin gewann das gemischte Doppel, sowie Hüseyin Cosgun im Einzel. Ergebnis:  2:6.
Vereinsmeisterschaften 2018

Die Vereinsmeisterschaft war ein voller Erfolg! Allen Akteuren, Fans und all denjenigen, die für das leibliche Wohl  gesorgt haben ein recht herzliches Dankeschön. Es war auf sportlicher, sowie  menschlicher Ebene ein faires, harmonisches und fast verletzungsfreies  Zusammenkommen. Besonderen Dank gilt hier dem Organisator und unserem Sportwart,  Mario, und natürlich den Bestplatzierten:

DE Katharina
DD Laura/ Alisa
GD Laura/ Frank
HE Mario
HD Kevin/ Mario

Herzlichen Glückwunsch!

Durchaus erwähnenswert ist die Anzahl der gespielten Sätze pro Teilnehmer! Es erfordert doch ein hohes Ausmaß an körperlicher Fitness, Ausdauer und Kraft , diese Menge an einem Tag durchzuhalten

Die meisten gespielte Sätze
bei den Damen:
23:          Carolin
21:             Alisa
21:           Laura

bei den Herren:
28:           Frank
26:           Mario
25:     Steffen K.
23:    Jochen H.
22:          Kevin
Zurück zum Seiteninhalt